Herzlich willkommen. Landesrat der Sinti und Roma NRW e. V.  Amtsgericht Köln, 23.05.2006.

                                       Warnung, der Landesintegrationsrat NRW, gegen die AFD.


„Für Vielfalt und Zusammenhalt – Aufstehen gegen Rassismus und Rechtsextremismus“
Positionspapier des Landesintegrationsrates NRW vom 17. Januar 2023
zum Geheimtreffen rechtsextremer Gruppierungen und Einzelpersonen in Potsdam.


Das Entsetzen der Menschen mit internationaler Familiengeschichte ist angesichts der neuesten Enthüllungen zum konspirativen Zusammenkommen rassistischer und rechtsextremer Kräfte in einem Hotel bei Potsdam groß. Angst vor rassistischen Übergriffen und Machtzuwächsen für Rechtsextremist/innen machen sich breit. Hintergrund ist der bei
dem Treffen vorgestellte „Masterplan“ zur Ausbürgerung und „Remigration“ von Menschen, die nach rechter Ideologie nicht ausreichend assimiliert sind. Mithilfe von Influencern, Projekten an Universitäten und anderen Instrumenten soll eine Propagandamaschine anlaufen, wodurch die Öffentlichkeit für die rassistischen Ideen gewonnen werden soll.
Teilgenommen haben sollen unter anderem AfD-Mitglieder, Mitglieder der CDU und weitere
rechtsextremistische Einzelpersonen. In Reaktion auf die Enthüllung ist eine breite Empörungswelle in Politik und Gesellschaft losgebrochen und selbst der Bundeskanzler Scholz sowie der Verfassungsschutzpräsident Haldenwang haben sich zu Wort gemeldet. Der NRW-Ministerpräsident Wüst hat es auf den Punkt gebracht: „Die AfD ist eine gefährliche Nazipartei“ Von den demokratisch orientierten Parteien sind allgemeine Bekenntnisse zur Vielfalt unseres Landes und Forderungen nach strafrechtlichen Konsequenzen zu hören.



                               


                                                                    




E-Mail
Infos